Ägypter verhaften palästinensischen Eindringling

GAZA (inn) - Ägyptische Sicherheitskräfte haben am Dienstag einen Palästinenser aus dem Gazastreifen festgenommen, der über ihr Gebiet nach Israel eindringen wollte. Der Mann hatte an Schmuggler offenbar 2.000 Dollar bezahlt, damit diese ihm bei der Grenzüberquerung halfen.

Der Palästinenser wurde etwa einen Kilometer südlich des Kerem-Schalom-Grenzüberganges von den Ägyptern entdeckt. Das meldet die palästinensische Nachrichtenagentur “Ma´an”. An der Stelle treffen die israelische, die ägyptische und die palästinensische Grenze aufeinander.

Gegenüber den ägyptischen Sicherheitskräften gab der Palästinenser an, er sei ein Fatah-Mitglied, das den von der Hamas regierten Gazastreifen verlassen wollte. Er hatte geplant, in die israelische Stadt Be´er Scheva und von dort ins Westjordanland zu reisen. Palästinensische Sicherheitskräfte bestätigen die Angaben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen