Ägyptens Außenminister Maher bei Tempelberg-Besuch angegriffen

JERUSALEM (inn) – Der ägyptische Außenminister Ahmed Maher ist bei einem Besuch des Tempelberges in Jerusalem von moslemischen Betern angegriffen worden. Nach Angaben der israelischen Polizei warfen moslemische Beter auf dem Tempelberg Schuhe auf Maher, der bei dem Angriff leicht verletzt wurde. Israelische Rettungskräfte brachten Maher ins Hadassa-Krankenhaus nach Ein Kerem gebracht.

Der ägyptische Außenminister hält sich derzeit in Israel zu einem Staatsbesuch auf und war am Morgen mit Israels Premierminister Ariel Scharon zu Gesprächen über die sogenannte “Roadmap”, den internationalen Friedensplan, zusammengetroffen.

Auf dem Tempelberg in Jerusalem wollte Maher die Al-Aksa-Moschee und den Felsendom besuchen, um dort zu beten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen