Ägypten verweigert Schriftsteller Ausreise nach Israel

KAIRO (inn) – Ägypten hat einem ägyptischen Schriftsteller die Ausreise nach Israel verweigert. Dieser wollte dort die Ehrendoktorwürde der Ben-Gurion-Universität in Be´er Scheva entgegennehmen.

Der Dramatiker, Ali Salem, ist in Ägypten sehr bekannt. In den vergangenen Jahren hat er viele Artikel in der ägyptischen und ausländischen Presse veröffentlicht, darunter auch Satiren. Anlass für die israelische Auszeichnung am Mittwoch ist sein Buch “Meine Reise nach Israel”. Es ist vor elf Jahren nach seinem ersten Aufenthalt in Israel entstanden und in Ägypten ein Bestseller. Von dem Buch gibt es englische und hebräische Übersetzungen.

Seit dem Oslo-Abkommen setzt sich der 69-Jährige für eine Normalisierung der Beziehungen und Frieden mit Israel ein. Dafür wird er kritisiert, berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”. Als Grund für das Ausreiseverbot nannten ägyptische Behörden fehlende Papiere des Autors.

Der Vorsitzende der Ben-Gurion-Universität, Avischai Braverman, sagte nach der Weigerung: “Ich verstehe nicht, dass Ägypten den gut bekannten Schriftsteller Ali Salem nicht zur Ben-Gurion-Universität in Be´er Scheva kommen lässt, um die Ehrendoktorwürde zu erhalten – vor allem, nachdem jede Anstrengung unternommen wurde, um seine Teilnahme zu ermöglichen.”

Die Universität ist an zahlreichen Projekten beteiligt, die Frieden zwischen Israel und seinen Nachbarn fördern sollen. Im Mai 1979 besuchte der damalige ägyptische Präsident Anwar el-Sadat mit seinem Nachfolger Hosni Mubarak den Campus in Be´er Scheva. Dort erhielten sie mit dem israelischen Premierminister Menachem Begin eine Friedensauszeichnung namens “Stern des Friedens”. Zudem wurde 1995 dem damaligen ägyptischen Botschafter in Israel, Mohammad Bassiuni, die Ehrendoktorwürde der Universität verliehen.

Die Zeremonie soll jetzt ohne Salem stattfinden. Anstatt einer Laudatio sollen Abschnitte aus dem Buch vorgelesen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen