“Ägypten hat Staat Palästina akzeptiert”

KAIRO (inn) - Ägypten anerkennt bereits den palästinensischen Staat, den die PLO 1988 ausrief. Allerdings müsse noch festgelegt werden, "wie jener Staat begrenzt wird", sagte Außenminister Ahmad Abul Gheit am Mittwoch.

Der neue palästinensische Botschafter in Ägypten, Barakat al-Farra, hatte am Dienstag sein Beglaubigungsschreiben an Präsident Hosni Mubarak übergeben. Dieser hieß den Palästinenser willkommen und bekundete die Hoffnung, dass Palästina bald Freiheit und Unabhängigkeit genießen werde. Al-Farra sagte: “Es ist mir eine Ehre, mein Land in Ägypten zu repräsentieren, dessen Name immer für Opfer, Heldentum, Märtyrer und Unterstützung für das palästinensische Volk bekannt war.”

Außenminister Abul Gheit teilte laut der palästinensischen Nachrichtenagentur “Ma´an” mit, Ägypten werde seine Bemühungen um eine palästinensische Einheit fortsetzen. Denn ohne Einheit könne ein Staat nicht existieren. Mit indirekter Kritik an der Hamas fügte er hinzu: “Wir sollten in Erwägung ziehen, dass Präsident Mahmud Abbas das Versöhnungspapier unterzeichnet hat, aber der Rest hat es noch nicht.” Dieses Dokument werde nicht modifiziert. Damit bezog er sich auf ein von Ägypten vorgeschlagenes Abkommen für eine innerpalästinensische Versöhnung, das die Fatah unterzeichnet hat, obwohl sie der gegnerischen Hamas nach eigenen Angaben nicht traut.

Keine gemeinsamen Konferenzen mit Lieberman

Ferner bestätigte Abul Gheit, dass Ägypten die Teilnahme an einer geplanten Konferenz der Mittelmeerunion ablehne. Anlass sei die Anwesenheit des israelischen Außenministers Avigdor Lieberman. “Viele Treffen werden abgehalten, das wird auch in Zukunft so sein. Die arabischen Außenminister wollen den israelischen Außenminister nicht treffen, weil seine Gesinnungen immer noch in eine strenge Richtung gehen, die keine Gelegenheit für eine palästinensisch-israelische Verständigung zulässt.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen