Abgeordnete schwänzen Sitzungen

JERUSALEM (inn) – Die meisten Knesset-Mitglieder fehlen häufig in Ausschuss-Sitzungen. Das geht aus einer Studie hervor, die ab jetzt jeden Monat durchgeführt werden soll.

Untersucht wurde der Zeitraum vom 15. Mai bis zum 14. Juni. In dieser Zeit nahm beispielsweise der arabische Abgeordnete Ahmed Tibi an einer einzigen von elf Sitzungen des Knesset-Ausschusses teil. Ähnlich geht es vielen Parlamentariern. Dies berichtet die Tageszeitung “Ma´ariv”.

Inbal Gavrieli (Likud) ist in acht Ausschüssen vertreten, das ist die höchste Zahl in der Knesset. Doch die Treffen nimmt sie kaum wahr. Im Erziehungsausschuss versäumte sie alle 17 Sitzungen, im Finanzausschuss war sie in zwei von 27 Sitzungen anwesend und im Knesset- Ausschuss bei drei von elf Treffen.

Ihre Erklärung: “Zu meinem Bedauern muss ich jeden Morgen auswählen und entscheiden, an welchen Diskussionen ich teilnehmen werde, denn ich muss verzichten und Diskussionen verpassen, die gleichzeitig stattfinden. Das ist ein Mangel in der ganzen Knesset, und diese Zahlen spiegeln nicht meine Aktivität in der Knesset wider.”

Andere Abgeordnete begründeten ihre Abwesenheit damit, dass sie viele Themen und Diskussionen langweilig fänden.

Der Knesset-Vorsitzende Reuven Rivlin hat die Untersuchung initiiert. “Ich bringe die Tatsachen und die Zahlen – soll die Öffentlichkeit entscheiden”, kommentierte er das Ergebnis.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen