Abbas warnt palästinensische Vertreter vor Kritik an arabischen Regierungen

Jeder palästinensische Vertreter, der sich gegen arabische Regierungen und Führer ausspricht, werde zur Rechenschaft gezogen, weil er „die nationale Sicherheit der Palästinenser und Araber verletzt“. Davor warnte der palästinensische Präsident Mahmud Abbas am Sonntag laut der Onlinezeitung „Times of Israel“. Die Warnung kam nach einer Reihe von kritischen Äußerungen, die hochrangigen palästinensischen Offiziellen zugeschrieben wurden. Demnach sollen einige arabische Länder Abbas gedrängt haben, einen geplanten Nahost-Friedensplan von US-Präsident Donald Trump doch zu akzeptieren. Am Dienstag soll es im Weißen Haus ein Treffen geben, in dem die humanitäre Krise im Gazastreifen Thema sein soll. Soweit bekannt, plant kein palästinensischer Vertreter daran teilzunehmen.

Von: mab

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen