Abbas trifft Mascha´al – weiter Dialog über Einheitsregierung

DAMASKUS (inn) – Fatah und Hamas wollen in den kommenden zwei Wochen den Dialog über eine Einheitsregierung fortsetzen. Das teilten Palästinenserchef Mahmud Abbas und der Hamas-Führer Chaled Mascha´al nach einem Treffen am Sonntagabend in Damaskus mit.

Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz stellte der palästinensische Abgeordnete Siad Abu Amro vier Punkte vor, auf die sich Abbas und Mascha´al geeinigt hatten. Darin erklären sie innerpalästinensische Kämpfe für “verboten” und fordern das Ende jeglicher Hetze. Außerdem soll in Gaza ein Ausschuss gebildet werden, der in den kommenden zwei Wochen den Dialog unterstützen soll. In den folgenden Monaten sollen Schritte zur Reaktivierung der Befreiungsorganisation PLO unternommen werden. Hamas und Fatah wollen ferner betonen, dass sie zeitweilige Lösungen wie die Gründung eines Staates in vorläufigen Grenzen ablehnen.

Abbas versicherte, bei dem Gespräch mit Mascha´al sei es um die Belange und Interessen des palästinensischen Volkes gegangen. “Wir haben Themen diskutiert, die mit der nationalen Einheitsregierung zusammenhängen. Wir hoffen, dass wir den Dialog hierüber fortführen können.” Das werde im Gazastreifen geschehen, sagte er laut der unabhängigen palästinensischen Nachrichtenagentur “Ma´an”.

Mascha´al, der das politische Hamas-Büro in der syrischen Hauptstadt leitet, fügte hinzu, politische Differenzen dürften nur in der Sprache des Dialogs angegangen werden. Es gebe keinen Machtkampf. Beide Politiker betonten, dass kein palästinensisches Blut vergossen werden dürfe.

Am Sonntagabend hatten sich zunächst für 45 Minuten zwei Delegationen getroffen, die von Abbas und Mascha´al angeführt wurden. Anschließend setzten die beiden Palästinenser ihr Gespräch ohne die Begleiter fort.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen