Abbas hofft auf Olmert-Sieg

RAMALLAH (inn) – Palästinenserführer Mahmud Abbas hofft, dass die Kadima-Partei die israelischen Parlamentswahlen gewinnt. Mit deren Vorsitzendem Ehud Olmert sei eine gute Zusammenarbeit möglich, sagte er im Gespräch mit der italienischen Zeitung “Corriere della Sera”.

“Wir werden den Willen der Israelis respektieren”, betonte Abbas. “Ich hoffe, dass Olmert gewinnen wird. Ich kenne ihn gut. Ich glaube, dass man mit ihm nutzbringend arbeiten kann. Schimon Peres, die Nummer 2 von Kadima, ist ein alter Freund.” Doch letztlich hoffe er allgemein, “dass einer siegt, der wirklich Frieden will und vorhat, die Verhandlungen wiederaufzunehmen. Wir wollen mit allen gute Beziehungen haben”.

Auf die Frage, ob dies auch für den Iran gelte, antwortete der Vorsitzende der Palästinensischen Autonomiebehörde: “Nicht einmal mit ihnen haben wir Probleme. Sie sind weit von uns entfernt, und wir respektieren ihren Abstand.”

Abbas wies zudem darauf hin, dass die Palästinenser an Frieden interessiert seien: “Die Mehrheit unseres Volkes (nach jüngsten Umfragen 70 Prozent) will Frieden und anerkennt das Existenzrecht Israels. Jeder muss dem Rechnung tragen.” Die radikal-islamische Hamas, die bei den palästinensischen Wahlen die absolute Mehrheit erreicht hatte, lehnt eine Anerkennung Israels hingegen ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen