Abbas besucht Endspiel des “Märtyrer Jasser Arafat Cup”

BETHLEHEM (inn) - Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas hat den Anstoß zum Endspiel des "Märtyrer Jasser Arafat Cup" live mitverfolgt. Dabei trafen im Al-Chader Stadion nahe Bethlehem Mannschaften aus Bethlehem und Jerusalem aufeinander.

Die “Allstars” aus Jerusalem gewannen die Begegnung mit 3:2. Präsident Abbas, der sich gerade in Bethlehem zum Parteitag der palästinensischen Fatah-Bewegung aufhält, schüttelte den Spielern vor dem Anpfiff die Hände und ließ sich gemeinsam mit ihnen auf Fotos ablichten.

“Unser Sport hat eine gute Entwicklung durchgemacht. Besonders der Fußball hat einen international guten Level erreicht. Dies hat sich in den Spielen der Nationalmannschaft gegen Tschechien, Jordanien und Russland gezeigt”, sagte Abbas vor dem Spielbeginn. Besonders dem Präsidenten des palästinensischen Fußballverbandes Dschibril Radschoub gratulierte er zu seiner Rolle in diesem Prozess. Dies vermeldet die Nachrichtenagentur “Ma´an”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen