900 Millionen Dollar Wiederaufbauhilfe für Libanon

STOCKHOLM (inn) – Bei der Geberkonferenz für den Wiederaufbau des Libanon
ist mehr Geld zusammengekommen als erwartet: über 900 Millionen Dollar. An der Konferenz in der schwedischen Hauptstadt nahmen Vertreter von über 50 Regierungen und Hilfsorganisationen teil.

“Ein Betrag von mehr als 900 Millionen Dollar wurde bei der Stockholmer Konferenz versprochen”, sagte der schwedische Außenminister Jan Elliasson. Wie die Nachrichtenagentur “AFP” berichtet, aktualisierte er später die Summe auf 940 Millionen Dollar. Dies entspricht 732 Millionen Euro.

Der libanesische Premierminister Fuad Saniora bedankte sich für die Spenden. Er bezifferte die Schäden, die sein Land während des 34 Tage dauernden Krieges zu verzeichnen habe, auf mehrere Milliarden Dollar. Indirekte Schäden durch wirtschaftliche Einbußen, fehlende Einkommen im Tourismusbereich, in der Landwirtschaft und Industrie lägen bei weiteren Milliarden Dollar. Saniora versicherte, dass die Spenden gemäß den Wünschen der Spender und über Regierungsagenturen verteilt würden, nicht über die Hisbollah.

Bei der Konferenz wurde auch Kritik an Israels Luft- und Seeblockade im Libanon geübt. Die internationalen Vertreter waren sich darin einig, dass diese umgehend aufgehoben werden sollte, denn sie sei “ein großes Hindernis im frühen Prozess des Wiederaufbaus”. Saniora sagte, Israel unterminiere mit den Blockaden die Beseitigung der Kriegsschäden.

Neben den USA, die schon vorher 230 Millionen Dollar Hilfe für den Libanon versprochen hatten, sagte auch die Bundesregierung 22 Millionen Euro zu, heißt es in der “Netzeitung”. Die EU-Kommission kündigte 62 Millionen Euro Spenden an. Auch einige arabische Staaten, vor allem Saudi-Arabien, leisteten bereits Nothilfe für den Libanon. Israel, Syrien und der Iran nahmen an dem Treffen in Stockholm nicht teil.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen