64-jährige bekommt Kind

TEL AVIV (inn) – Eine 64-jährige Israelin hat am Sonntag in Tel HaSchomer bei Tel Aviv einen gesunden Jungen zur Welt gebracht. Damit ist sie die älteste Mutter im modernen Israel.

Das Kind wurde während der 30. Schwangerschaftswoche im medizinischen Schiva-Zentrum per Kaiserschnitt geboren. Es liegt auf der Frühgeborenen-Station, sein Zustand ist stabil.

Die Mutter hatte sich künstlich mit dem Samen ihres Partners befruchten lassen. Wie die Tageszeitung “Jediot Aharonot” berichtet, wollte sie nicht mitteilen, wo sie die In-Vitro-Fertilisation (Reagenzglasbefruchtung) vorgenommen hatte. Zudem gibt sie keine Interviews.

Der Direktor des medizinischen Zentrums, Se´ev Rotstein, sagte nach der ungewöhnlichen Geburt: “Eine Schwangerschaft in diesem Alter ist von schweren ethischen und medizinischen Problemen begleitet. In unserem Krankenhaus werden in so einem hohen Alter keine Eier eingepflanzt. Die Frau hat uns vor eine vollendete Tatsache und vor eine Herausforderung gestellt: die Schwangerschaft und ihr Leben so gut wie möglich zu schützen. Wir haben das in der bestmöglichen Form getan.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen