5 Palästinenser bei Militäreinsätzen im Gazastreifen getötet

GAZA/RAFAH (inn) – Nach erneuten palästinensischen Angriffen mit Kassam-Raketen auf Israel ist es am Donnerstagmorgen zu schweren Gefechten zwischen israelischen Soldaten und Palästinensern im Gazastreifen gekommen. Mindestens fünf Palästinenser kamen ums Leben.

In der Gegend von Beit Lahija töteten Soldaten drei Palästinenser, die am Donnerstagmorgen Kassam-Raketen auf Israel abgeschossen hatten. Laut Augenzeugen waren die Palästinenser jugendliche Schafhirten.

Mehrere Razzien in Rafah

Unterdessen führte die israelische Armee in Rafah im südlichen Gazastreifen eine Razzia durch, schreibt die Tageszeitung “Ha´aretz”. Dabei wurden eine Frau getötet und sieben Palästinenser verwundet, darunter drei Kinder.

Nach Angaben von Augenzeugen seien in Rafah drei weitere Personen in einem Haus verwundet und ein Mann festgenommen worden. Zudem sei nahe Rafah ein 35-jähriger Mann gestorben, nachdem israelische Soldaten ein Haus stürmten, das einem Hamas-Mitglied gehörte.

Bei einem anderen Militäreinsatz in Rafah kam ein 24-jähriger Mann ums Leben. Aus Armeekreisen hieß es, dass der Terrorist von einem Haus aus auf die Soldaten schoss und diese daraufhin das Feuer erwiderten.

Zu einem späteren Zeitpunkt griffen Soldaten ein weiteres Haus in der Gegend von Rafah an. Dabei wurden vier Mitglieder einer Familie verwundet, eines von ihnen ernst.

In der vergangenen Nacht nahm die Armee zudem sechs Terroristen im Westjordanland fest.
Auch am Mittwoch konnten Soldaten ein ranghohes Mitglied der Terrorgruppe Dschihad al-Islami in Rafiah verhaften, ganz im Süden des Gazastreifens. Sie lockten den 40-jährigen Saleh Bahlul in eine Falle: Er bekam in einem Telefonanruf mitgeteilt, dass er zu einer Stelle nahe dem Sicherheitszaun kommen sollte, um dort Geld entgegen zu nehmen. Bahlul wurde dort von Soldaten verhaftet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen