39 Morde in der arabischen Gesellschaft seit Jahresbeginn

Seit Jahresbeginn sind in der arabischen Gesellschaft in Israel 39 Menschen getötet worden, darunter waren sechs Frauen. Das geht aus einer Erhebung der gemeinnützigen Organisation „Abraham Fund Initiatives“ hervor. Zudem gab es fast 400 Schießereien. Im arabischen Sektor seien Hunderttausende illegale Waffen im Umlauf. Dies seien 80 Prozent aller illegaler Waffen in Israel, zitiert die Tageszeitung „Yediot Aharonot“ aus den Daten. Auch wenn drei von fünf Arabern kein Vertrauensverhältnis zur Polizei haben, so sieht doch ein Großteil eine Zusammenarbeit mit der Polizei als Schlüssel für die Beseitigung des Phänomens. 79 Prozent der Araber seien bereit, über eine Straftat oder ein Verbrechen zu berichten, wenn sie Zeuge davon werden.

Von: mab

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen