26 Juden aus Venezuela nach Israel eingewandert

Aus Venezuela sind vergangene Woche 26 Juden nach Israel eingewandert. Das südamerikanische Land steckt in einer politischen, sozialen und wirtschaftlichen Krise und kommt nicht zur Ruhe. Erst am Wochenende bei der Wahl zur verfassunggebenden Versammlung entlud sich der Konflikt in Gewalt, deren Folge mehrere Tote waren. Eine der Jüdinnen, die mit ihren drei Kindern in Israel ankam, schilderte der Tageszeitung „Jerusalem Post“, dass sie in ihrem Heimatland Angst hatte, ihr Haus zu verlassen wegen monatelanger Unruhen und Entführungen. Es sei zudem schwer, an grundlegende Lebensmittel wie Brot und Mehl zu gelangen.

Von: mab

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen