25.000 Rosen für Netanjahu

JERUSALEM (inn) - Christen und Juden in den USA haben rund 25.000 gelbe Rosen für Israels Premierminister Benjamin Netanjahu gespendet. Die Blumen sollen am heutigen Gedenktag für die Gefallenen in Israel verteilt werden.

Viele Christen und Juden seien über den Empfang traurig gewesen, der Netanjahu bei seinem Besuch im Weißen Haus im März zuteil geworden war. Sie seien daher einem Radioaufruf gefolgt und hätten die Rosen gespendet. Das berichtet die Tageszeitung “Jerusalem Post”.

Rund 6.000 der Rosen wurden in Jerusalemer Krankenhäusern verteilt. Ein Bukett von 100 Rosen wurde Netanjahu übergeben. Die restlichen Blumen sollen bei den Trauerfeiern am heutigen Jom HaSikaron im ganzen Land verteilt werden.

In einem Dankesbrief an die Moderatorin und Journalistin Janet Porter, welche die Aktion initiiert hatte, schrieb Netanjahu, er sei sich sicher, dass die Blumen die Herzen ihrer Empfänger gerührt hätten. Er wisse die unerschütterliche Unterstützung für Israel sehr zu schätzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen