150 Neueinwanderer aus Lateinamerika angekommen

TEL AVIV (inn) - Am Mittwoch sind auf dem Ben-Gurion-Flughafen in Tel Aviv 150 Immigranten aus Südamerika angekommen. Sie kamen mit einem knapp 15-stündigen Direktflug vom brasilianischen Sao Paulo.

Die Route Tel Aviv/Sao Paulo wird von der israelischen Fluggesellschaft El Al erst seit Juni angeflogen.

Die neuen israelischen Staatsbürger stammen aus Argentinien, Brasilien, Chile, Peru und Uruguay. Unter ihnen ist auch der ehemalige Oberrabbiner Uruguays, Moti Ma´aravi. Das berichtet der Nachrichtendienst "Arutz Scheva".

Die Zahl der Einwanderer hatte im vergangenen Jahr mit 16.500 den niedrigsten Stand seit Beginn der Massenimmigration aus den Ländern der ehemaligen Sowjetunion Anfang der 1990er Jahre erreicht. Die Behörden in Israel erwarten für dieses Jahr jedoch wieder einen Anstieg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen