Verletzter Falke adoptiert vier verwaiste Küken

Das Gitter ist kein Hindernis: In einem israelischen Zoo entdeckt ein verletztes Turmfalkenweibchen im Nachbarkäfig vier bedürftige Küken – und nimmt sich ihrer an.
Von dpa

Foto: Safari-Zoo, Screenshot Israelnetz

Haben sich offenbar schon aneinander gewöhnt: Der Turmfalke und die kleinen Rötelfalken

TEL AVIV (dpa) – Ein verletzter weiblicher Turmfalke hat im Safari-Zoo bei Tel Aviv vier verwaiste Falkenküken adoptiert. Die Falkin sei mit einer Flügelverletzung in die Zooklinik gebracht worden, sagte eine Sprecherin am Donnerstag. Im Käfig nebenan saßen vier hungrige Rötelfalken-Küken, deren Nest bei Bauarbeiten zerstört worden war.

Die Pflegerin habe entdeckt, dass der weibliche Raubvogel begann, die Kleinen durch die Gitterstäbe mit der eigenen Nahrung zu füttern. „Die Pfleger waren gerührt von der elterlichen Geste und beschlossen, sie zusammenzubringen“, erzählte Sprecherin Sagit Horowitz. Es werde ihre Rückkehr in die freie Natur erleichtern, wenn sie von einer Artgenossin und mit möglichst wenig menschlichem Kontakt aufgezogen werden.

Turmfalken und Rötelfalken ähneln sich sehr. Besonders Weibchen und Jungtiere sind schwer zu unterscheiden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Antwort

  1. Die gesamte Schöpfung beinhaltet ein riesenhaftes Potential von Wundern, die uns Anlass sein oder werden können, über die Größe Gottes nachzudenken und darüber, was wir durch die Schöpfung letztlich für uns und unser Leben lernen können. Erst kürzlich bin ich mit dem PKW an einer am Straßenrand sitzenden Dohle vorbeigefahren, die trauernd neben einer toten Artgenossin saß, ohne wegzufliegen…

    16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen