Saddam will sich “für Palästina” opfern

BAGDAD (inn) – Der frühere irakische Diktator Saddam Hussein will sich für die palästinensische Sache opfern. Das teilte er in einem Brief an einen Freund mit, der am Sonntag in zwei jordanischen Zeitungen veröffentlicht wurde.

“Meine Seele und meine Existenz ist es, für unser kostbares Palästina und unseren geliebten, geduldigen und leidenden Irak geopfert zu werden”, heißt es laut der Zeitung “Ha´aretz” in dem Brief. Er endet mit den Worten: “Mein Bruder, liebe Dein Volk, liebe Palästina, liebe Deine Nation, lang lebe Palästina.”

Der Empfänger, der seine Identität nicht preisgeben wollte, lebt mittlerweile in Jordanien. Offenbar ist es der erste Brief seit seiner Gefangennahme im Dezember 2003, den Hussein nicht an einen Verwandten gerichtet hat. Der Brief des von den USA verhafteten Ex-Diktators wurde vom Internationalen Roten Kreuz zu dem Freund befördert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen