Lonely Planet empfiehlt Tel Aviv als Reiseziel

MELBOURNE (inn) - Tel Aviv gehört zu den Top-Reisezielen weltweit für das kommende Jahr - das befand der australische Verlag "Lonely Planet Publications" in seiner Neuausgabe des Reiseführers "Best in Travel 2011". Dort landete die Mittelmeermetropole auf Platz drei von zehn.

Der erste Rang wurde an New York vergeben, gefolgt vom marokkanischen Tanger.

"In dem Buch versuchen wir, die besten Reiseziele für das kommende Jahr auszusuchen. Wir sprechen nicht über die besten Reiseziele der Welt, aber über Ziele für 2011. Die Auswahl soll verschiedene Geschmäcker treffen. Das sind unsere Empfehlungen, die von einem Expertengremium ausgewählt wurden", erklärte der Lonely Planet-Vertreter Tom Hall gegenüber der Tageszeitung "Ha´aretz".

Für die Empfehlungen gebe es auch Gründe, so Hall weiter. "Zum Beispiel wird es ein großes Jahr für New York, das sich an den zehnten Jahrestag der Anschläge vom 11. September erinnert."

Zusätzlich zur Liste der Top-Städte wurde auch eine Empfehlung für die zehn Top-Länder 2011 herausgegeben. Angeführt wird diese Aufstellung von Albanien, gefolgt von Brasilien. Syrien landete dort auf Platz neun. Israel schaffte es nicht auf die Liste.

Von: D. Nowak

Sie können sich über Disqus, Facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die unsachliche Formulierungen oder externe Links enthalten. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1.600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungs- bedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus