Lapid: Keine „Zwei-Staaten-Lösung“ unter Bennett

Aus Sicht des israelischen Außenministers Jair Lapid steht die „Zwei-Staaten-Lösung“ nicht zur Debatte, solange Naftali Bennett Premierminister ist. Das erklärte Lapid am Donnerstag in einem Interview des Senders „Kan 11“. Wenn er das Amt im Rahmen der Rotationsvereinbarung in zwei Jahren übernehme, könnte die „Zwei-Staaten-Lösung“ jedoch wieder auf die Agenda kommen, betonte er. Indes hätten weder er noch Bennett bislang mit dem Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, gesprochen. Die derzeitige Regierung ist seit etwas mehr als zwei Monaten im Amt.

Von: df