USA wollen Amnesty und Human Rights Watch für antisemitisch erklären

Das Außenministerium der USA will mehrere Menschenrechtsorganisationen, darunter Amnesty International, Human Rights Watch (HRW) und Oxfam, als antisemitisch einstufen. Das berichtet das Magazin „Politico“. Somit würden die USA diese Gruppen auch nicht mehr mitfinanzieren. Sie werfen ihnen die Unterstützung der Israelboykott-Bewegung BDS sowie doppelte Standards gegenüber dem jüdischen Staat vor. HRW hatte die Internetseite Airbnb etwa dafür kritisiert, dass sie Übernachtungen im Westjordanland anbietet. Der US-Schritt soll noch in dieser Woche offiziell werden.

Von: tk