Der israelische UN-Botschafter Danon bekleidet wichtige Aufgaben bei den Vereinten Nationen

Der israelische UN-Botschafter Danon bekleidet wichtige Aufgaben bei den Vereinten Nationen

UN-Botschafter Danon zum Vizepräsidenten gewählt

Die kommende UN-Generalversammlung wird der israelische Botschafter Danon mitprägen. Am Mittwoch wählte ihn das Gremium zum Vizepräsidenten.

NEW YORK (inn) – Die kommende 72. Generalversammlung der Vereinten Nationen wird der israelische UN-Botschafter Danny Danon als Vizepräsident betreuen. Die Generalversammlung wählte ihn am Mittwoch in New York per Zuruf. Danon vertritt in diesem Amt die Ländergruppe „Westeuropa und Andere“.

Danon wertet die Wahl als Erfolg der israelischen Diplomatie. „Wir haben einmal mehr bewiesen, dass Israel bereit und fähig ist, in wichtigen Positionen der UN zu dienen“, schrieb der 45-Jährige auf Facebook. „Die Versuche, diesen Prozess zu blockieren, werden nicht gelingen.“

Wichtige Aufgaben

Der Botschafter hat bereits im Juni 2016 eine bedeutende Position erhalten: Als erster Israeli sitzt er einem der sechs Hauptausschüsse der Vereinten Nationen vor. Trotz des Widerstandes mehrerer Staaten wurde er zum Präsidenten des Rechtsausschusses gewählt.

Als Vizepräsident wird Danon mit dem slowakischen Außenminister Miroslav Lajcák zusammenarbeiten, der zum Präsidenten der Generalversammlung gewählt wurde. Zu seinen Aufgaben gehört die Leitung von Treffen, die Gestaltung der Agenda sowie die Aufsicht über die Einhaltung der Regeln und Gepflogenheiten während der Sitzung. Die 72. Generalversammlung beginnt am 12. September, die Generaldebatte wird am 19. September eröffnet.

Von: df

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 900 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus