Israel läßt palästinensischen Gefangenen für Organspende frei

JERUSALEM (inn) – Israel hat am Donnerstag den palästinensischen Polizisten Shahir Mansour aus humanitären Gründen aus der Haft entlassen. Der Palästinenser will durch eine Organspende das Leben seines Sohnes retten. Das teilte die palästinensische Menschenrechtsorganisation LAW am Donnerstag mit.

Mansour (31) wird am Freitag mit seinem 17 Monate alten Sohn Munjid in den USA erwartet, dort soll eine Lebertransplantation vorgenommen werden.

Die israelische Armee hatte Mansour Anfang April in der Autonomiestadt Shechem (Nablus) in Samaria verhaftet. Für seine Freilassung mußte er versichern, sich künftig nicht mehr an israelfeindlichen Aktivitäten zu beteiligen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen