Die Statistiker in Israel zählen in diesem Jahr 8,5 Millionen Einwohner
Die Statistiker in Israel zählen in diesem Jahr 8,5 Millionen Einwohner

Statistik: Israel mit 8,5 Millionen Einwohnern

JERUSALEM (inn) – Zum 68. Unabhängigkeitstag präsentiert das Statistikamt Zahlen zu Einwohnern und Leben in Israel. Seit der Staatsgründung hat sich die Bevölkerung mehr als verzehnfacht.

In Israel leben derzeit 8.522.000 Menschen. Davon sind 6.377.000 oder 74,8 Prozent Juden, der Anteil der Araber beläuft sich mit 1.771.000 Menschen auf 20,8 Prozent. Ansonsten hat Israel 374.000 Bürger, die zu Minderheiten wie nicht-arabische Christen zählen. Sie machen 4,4 Prozent der Bevölkerung aus. Diese Zahlen hat das Israelische Statistikamt zum 68. Unabhängigkeitstag herausgegeben. Dieser hat am Mittwochabend begonnen.

Seit der Staatsgründung 1948 hat sich die Bevölkerung in Israel demnach mehr als verzehnfacht; damals wohnten 806.000 Menschen in dem Land. Seit dem Unabhängigkeitstag 2015 zählen die Statistiker einen Zuwachs von 182.000 oder 2,2 Prozent. Dabei gab es 195.000 Geburten, 36.000 Menschen wanderten ein, und 47.000 verstarben. Weltweit leben 14,3 Millionen Juden, 43 Prozent davon in Israel.

Heute finden sich in Israel 14 Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern, und acht Städte mit mehr als 200.000 Einwohnern: Jerusalem, Tel Aviv-Jaffa, Haifa, Rischon LeZion, Petach Tikva, Aschdod, Netanja und Be‘er Scheva. Bei der Staatsgründung wies nur Tel Aviv-Jaffa mehr als 100.000 Einwohner auf.

Komfortables Wachstum

Die Statistiker führten auch eine Reihe von Entwicklungen aus dem praktischen Leben auf: So besaßen 1956/57 nur 12 Prozent der Einwohner eine Waschmaschine und immerhin und 57 Prozent einen (stromlosen) Eisschrank und 37 Prozent einen Kühlschrank, heute besitzen fast alle Waschmaschine und Kühlschrank. In den Genuss einer Klimaanlage kamen Mitte der 50er Jahre 10 Prozent der Einwohner, heute sind es 87 Prozent. Damals gaben die Israelis rund 42 Prozent ihres Einkommens für Essen aus, heute sind es 16,2 Prozent.

Die international vernetzten Israelis telefonieren auch gerne, 1963 hatten aber nur 13 Prozent ein Telefon, heute besitzen 96 Prozent ein Telefon oder Handy. Und schließlich das Auto: Anfang der 1950er Jahre fuhren etwa 34.000 durch die Straßen, heute sind es 2,9 Millionen. (df)

Von: df

Sie können sich über Disqus, Facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die unsachliche Formulierungen oder externe Links enthalten. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1.600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungs- bedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus