Der erste Anzug für den kleinen Prinzen: Ein Geschenk der israelischen Regierung.
Der erste Anzug für den kleinen Prinzen: Ein Geschenk der israelischen Regierung.

Peres und Netanjahu gratulieren zum Royal Baby

JERUSALEM / LONDON (inn) – Mazel Tov, es ist ein Junge! Israels Staatspräsident Schimon Peres gratulierte per Telegramm, Premierminister Benjamin Netanjahu via Facebook zur Geburt des Sohns von William und Kate.

„Im Namen des ganzen israelischen Volkes möchten wir unsere Freude über die Geburt des Kindes ausdrücken ein königliches Baby, geboren im demokratischsten Land der Erde“, schrieb Peres an Prinz William und Herzogin Kate. „Wir in Jerusalem beten für seine Gesundheit, seine Zukunft und seinen Frieden.“

Netanjahu erwähnte in seinem Glückwunschschreiben auch die Urgroßeltern und Großeltern: „Die Bürger Israels senden die besten Wünsche auch an ihre Majestät, Königin Elizabeth II., sowie an Prinz Charles und die gesamte königliche Familie.“

Das bisher namenlose Kind kam am Montagabend in einem Krankenhaus in London zur Welt. Nach Prinz Charles und Prinz William ist er der dritte in der britischen Thronfolge.

Von: mb

Sie können sich über Disqus, Facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die unsachliche Formulierungen oder externe Links enthalten. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1.600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungs- bedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige