Segel-Europameisterschaft: Silber für Israel

ISTANBUL (inn) - Die beiden israelischen Segler Gidi Kliger und Eran Sela haben bei der Segel-Europameisterschaft in Istanbul die Silbermedaille gewonnen. In der Bootsklasse "470er" belegten sie Rang 2 hinter dem griechischen Duo Panagiotis Mantis und Pavlos Kagialisl.

Kliger und Sela segeln erst seit Ende des letzten Jahres zusammen. Mit der Silbermedaille nährten sie ihre Hoffnung auf eine Medaille bei der Olympiade in London 2012. Kliger hatte bei früheren Welt- und Europameisterschaften mit seinem Partner Udi Gal einige Medaillen gewonnen. Nach einem enttäuschenden 14. Platz bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 hatte sich das Duo getrennt.



Nach einer sportlich durchwachsenen Vorbereitung, schafften Kliger und Sela in Istanbul den Durchbruch: "Es ist meine erste Medaille bei einer Europameisterschaft. Der Wettbewerb war schwierig, weil die Windverhältnisse sich innerhalb der Woche enorm verändert haben. Dabei haben wir gezeigt, dass wir mit allen Bedingungen gut umgehen können", wird Sela in der "Jerusalem Post" zitiert.

Von: J. Weil

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus