Nachrichten | 24.08.2016

Schon neugierig: Das neue Nashornbaby im Safari-Zoo in Ramat Gan

Schon neugierig: Das neue Nashornbaby im Safari-Zoo in Ramat Gan
Foto: Safari-Zoo Ramat Gan, Facebook

Tanda bringt viertes Nashornbaby zur Welt

Die Nashornfamilie wächst und die Besucher des Safari-Zoos in Ramat Gan freuen sich: Die 23-jährige Tanda hat ein weiteres Kind zur Welt gebracht.

TEL AVIV (inn) – Im Safari-Zoo in Ramat Gan hat es Zuwachs in der Nashornfamilie gegeben. Wie das Zoologische Zentrum in Tel Aviv mitteilte, hat die 23-jährige Tanda diese Woche ein männliches Baby zur Welt gebracht. Vor 13 Jahren kam Tanda in den Safari-Zoo. Es ist seitdem ihre vierte Geburt, berichtet der Nachrichtendienst „Arutz Scheva“. Insgesamt ist es schon das 28. Nashornbaby, das im Zoo geboren wurde. Das fast afrikanische Klima in Ramat Gan trägt zu den guten Lebensbedingungen bei.

Einige Tage vor der Geburt hatte Tanda angefangen, Milch zu produzieren. Zudem hatte sie ihre zweijährige Tochter Teshi von sich gestoßen. Das waren die Zeichen für die Pfleger, sie zur Kontrolle in die offene „Entbindungsstation“ zu bringen. In dem schattigen Bereich war sie vor Störungen geschützt und konnte sich entspannen. Bei der Geburt gab es keine Probleme, das Baby kam gesund zur Welt.

Im abgetrennten Bereich kümmert sich jetzt Tanda um das Kleine. Die Pfleger behandeln vorsorglich die Augen des Babys, weil die Mutter an einer chronischen Augenentzündung leidet. Absichtlich ist das Essen der anderen Nashörner in der Nähe des Bereichs aufgebahrt worden, damit sie sich bereits auf das neue Mitglied einstellen können. In einer weiteren Woche werden Tanda und das Neugeborene mit den anderen Tieren im Freilauf-Bereich vereint. (mm)

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Goggle+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 900 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. . Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus
Anzeigen