Nachrichten | 27.09.2016

Ist nach seinem Schlaganfall in einem sehr ernsten Zustand: Schimon Peres (Archivbild)

Ist nach seinem Schlaganfall in einem sehr ernsten Zustand: Schimon Peres (Archivbild)
Foto: Schimon Peres, Facebook; Screenshot Israelnetz

Peres in kritischem Zustand

Der Gesundheitszustand des früheren israelischen Staatspräsidenten Peres hat sich deutlich verschlechtert. Die Pfleger im Krankenhaus in Tel HaSchomer befürchten ein Organversagen.

TEL HASCHOMER (inn) – Zwei Wochen nach seinem Schlaganfall befindet sich der israelische Altpräsident Schimon Peres in einem kritischen Zustand. Dies teilte sein persönlicher Arzt und Schwiegersohn, Rafi Feldmann, am Dienstag mit.

Das Krankenhauspersonal in Tel HaSchomer befürchte ein Versagen der Organe. Der 93-Jährige schwebe in Lebensgefahr, sagte Feldmann laut der Tageszeitung „Ma’ariv“. In den vergangenen Tagen hatte es aus der Klinik regelmäßig geheißen, Peres’ Zustand sei „ernst, aber stabil“. (eh)

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Goggle+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 900 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. . Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus
Anzeigen