Innenpolitik | 23.11.2016

Zwei Regierungschefs mit langer Amtszeit: Netanjahu spricht bei einer Gedenkveranstaltung für Ben-Gurion im Jahr 2014

Zwei Regierungschefs mit langer Amtszeit: Netanjahu spricht bei einer Gedenkveranstaltung für Ben-Gurion im Jahr 2014
Foto: GPO/Moshe Milner

Netanjahu hält Rekord für längste Amtszeit ohne Unterbrechung

Kein Regierungschef in Israel hat länger an einem Stück regiert als Benjamin Netanjahu. Der „Likud“-Chef übertrifft in dieser Hinsicht seit Dienstag Israels ersten Premier David Ben-Gurion. Der Rekord für die insgesamt längste Zeit als Premierminister ist jedoch noch fern.

JERUSALEM (inn) – Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu ist seit Dienstag alleiniger Rekordhalter für die längste Amtszeit an einem Stück. Er steht seit 2.793 Tagen an der Spitze der Regierung. Mit diesem Wert übertrifft er laut dem „Demokratie-Institut Israel“ den ersten Premier David Ben-Gurion in dessen zweiter Amtszeit mit 2.792 Tagen von 1955 bis 1963.

Netanjahu ist seit 2009 im Amt und wurde 2013 und 2015 wiedergewählt. Zuvor war er von 1996 bis 1999 Regierungschef. Den Rekord für die insgesamt längste Zeit im Amt hält immer noch Ben-Gurion, der auch von 1948 bis 1953 regierte, mit 4.872 Tagen. Netanjahu würde ihn in dieser Hinsicht erst im Juli 2019 übertreffen. Die nächsten regulären Wahlen sind für den 5. November 2019 vorgesehen.

In der Liste der Amtszeiten der Regierungschefs von 32 Ländern mit einer entwickelten Demokratie seit 1945 rangiert Netanjahu auf Platz 62. Wenn er bis zu den nächsten regulären Wahlen im Amt bleibt, steigt er auf Platz 21 auf. Die längste Amtszeit als Regierungschef überhaupt hat mit 8.404 Tagen der Schwede Tage Erlander (1946–1969). Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel kommt derzeit mit 4.018 Tagen auf Platz 19. (df)

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Goggle+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 900 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. . Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus
Anzeigen